Sehr geehrte Kunden und Interessenten,

Am 03.05.2012 hat sich das Grundbuchgesetz für den Erwerb von Grundbesitz für Ausländer positiv geändert. Wir haben Ihnen in Stichpunkten die wichtigsten Änderungen aufgelistet.

Das Gesetz wurde am 03.05.2012 abgeschlossen und am 19.05.2012 im Amtsblatt veröffentlicht.

  1. Das Gegenseitigkeitsprinzip wurde aufgehoben
    Die Paragraphen 35 und 36 des 6302 Tapu Gesetzes wurden am 03.05.2012 geändert.
    Die schon seit fast 100 Jahren geltende Regelung auf Gegenseitigkeit wurde aufgehoben.
    Die Auflistung Länder, die in der Türkei Eigentum erwerben können wird vom Kabinett freigegeben. Länder, die nicht auf dieser Liste stehen dürfen kein Eigentum in der Türkei erwerben.
  2. Flächenbegrenzung
    Ausländer dürfen in der Türkei nur max. 10% der Gesamtfläche der Regionen käuflich erwerben.
  3. Bis zu 30 Hektar sind käuflich erwerbbar
    Jede einzelne ausländische Person hat die Erlaubnis bis max. 30 Hektar zu kaufen.
    Das Kabinett hat die Erlaubnis diese Flächenbegrenzung auf max. 60 Hektar pro Person zu erhöhen.
  4. Privat Unternehmen-Firmen
    Firmen, die im Ausland gegründet wurden, können nach bestimmten vom Kabinett vorgegebenen Rahmenbedingungen, Grundbesitz in der Türkei erwerben.
  5. Hypotheken
    Ausländische Banken, Firmen und Privatpersonen sind berechtigt in das türkische Grundbuch Hypotheken eintragen zu lassen und diese auch wieder löschen.
  6. Projektierungen auf unbebauten Grundstücken
    Ausländische Privatpersonen und Firmen die im Ausland gegründet wurden müssen innerhalb von 2 Jahren ab dem Zeitpunkt des Erwerbs eines unbebauten Grundstücks, ein Projekt für das Grundstück entwickeln und dieses Projekt dem zuständigen Ministerium vorlegen und die Zustimmung einholen.
    Ob dieses Projekt realisiert wurde wird von Ministerium kontrolliert.
    Das Projekt wird vom Ministerium an das zuständige Grundbuchamt geschickt und dort eingetragen.
  7. Ausländische in der Türkei gegründete Firmen
    Ausländische in der Türkei gegründete Firmen, die über 50 % und mehr Firmenanteil verfügen können in der Türkei Grundbesitz erwerben. Ausländische Firmen haben für den Erwerb von Grundbesitz die Bewilligung des Militärs und des Landrates einzuholen, die bestätigt, dass sich der Grundbesitz nicht im verbotenen Militärgebiet befindet.

Das Gesetz wurde bereits verabschiedet und wir 3 Monate nach Beschluss in Kraft treten.

Zurzeit werden beim Tapuamt die Anträge für die Grundbuch-Umschreibungen angenommen, zur Militärbehörde nach Izmir geschickt. Die Umschreibungen beim Grundbuchamt werden am 03.08.2012 beginnen.
 

Kontaktformular

Tuerkei, Antalya Alanya 07400 Kadıpaşa Mah. Elmas Sok. No :31 Alparslan Apt.
whatsappKontaktieren Sie über WhatsApp! whatsappKontaktieren Sie über WhatsApp!
whatsapp WHATSAPP CALL